Start Ausstellungen 2016 München MVG
München MVG (12.-13.03.2016) Drucken

 

Alle Jahre wieder ...


... trifft sich die Münchner Modellbahnszene im "MVG Museum", dem Museum der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG in der Ständlerstraße.
Die "Modellbahnfreunde MVG" genießen hier Heimrecht und haben wie schon in den Vorjahren wieder in die ehemalige Straßenbahn Hauptwerkstätte geladen, eine lichtdurchflutete Halle mit über 1000 m2 Ausstellungsfläche. Auch in 2014 und 2015 waren wir schon mit dabei.

Das Ambiente stimmt, die Eintrittspreise gerade für Familien sind sehr zivil, und so kamen dieses Jahr am Wochenende 12./13.03.2016 wieder etwa 4.500 Besucher, um die zahlreichen Anlagen und Dioramen von Eisenbahnen, Straßenbahnen, Schwebebahnen und Feuerwehren anzuschauen und im Betrieb zu bestaunen. Die Dauerexponate des MVG Museums waren dafür kurzerhand zusammengeschoben worden, um diese Ausstellungsfläche zu schaffen.

27 Aussteller waren vertreten, 6 neue gegenüber dem Vorjahr.

  • Im Modellbahnsektor waren neben der H0-Anlage des Gastgebers auch die H0-Anlagen des MBC Poing, die der Modellbahnfreunde Landsberg und eine Italien-Anlage ausgestellt. In der Spurgröße TT hat der TT-Club Bayern seine Modulanlage vorgeführt. In Spur N war neben unserer eigenen Modulanlage auch die sehenswerte private Segmentanlage Thormannshausen ausgestellt, sowie eine von Schülern gestaltete und betriebene Modulanlage der Modellbahnfreunde Vaterstetten. In Spur Z gab es eine Reihe von Kleinanlagen, Kofferanlagen und Dioramen zu bestaunen, unter anderem das sehenswerte Funktionsdiorama "Großhesseloher Brücke" von Manfred Jörger und sein "Anhalter Bahnhof". In Spur 1 führte Jürgen Kunz Rangierverkehr vor.
  • Im Straßenbahnsektor wurden H0-Anlagen der Straßenbahnfreunde München, die Anlage Dietrich mit Alt-Münchener Motiven, die Anlage Starabin und die Anlage Pollack gezeigt, letztere ergänzt um einen Ausschnitt der Wuppertaler Schwebebahn, auf der sogar der legendäre Sprung des Elefanten "Tuffi" aus der Schwebebahn nachgebildet wurde.
  • Feuerwehr Modelle nach authentischen Vorbildern wurden auf dem Stand der IG Feuerwehr Modellbau München vorgestellt, die sich gerade bei kleinen Besuchern großer Beliebtheit erfreuten.
    Die BSW-Gruppe Military hat ihr Diorama "Brücke am Quay" ausgestellt
  • Es gab auch einige Verkaufs- und Informationsstände. Vertreten waren die Baum-Manufaktur Achammer, das Modellbau-Atelier Andreas Dietrich mit sogenannten "Knitterfelsen", die Firmen Lüttke Architekturmodelle und MoMiniatur, die Fachbuchhandlung Stiletto und Modellbahn Pürner. Die Münchener U-Bahnfreunde, die IGs S-Bahn München und Furka Dampfbahn zeigten jeweils Informationsstände.

 

Zahlreiche Eindrücke dieses Wochenendes haben wir in unserer Bildergalerie eingefangen.
Dabei fielen uns insbesondere zahlreiche sehr schön durchgestaltete Szenen der ausgestellten Anlagen auf, die zum Nachbau anregen.
Davon konnte sich auch das Filmteam von "bahnwelt.tv" überzeugen, die eine ausführliche Bildreportage unserer und anderer Anlage erstellt hat.
Sobald dieser Film im Internet verfügbar ist, werden wir auch auf dieser Homepage darauf hinweisen.

 

Wir bedanken uns beim Veranstalter, insbesondere bei Wolfgang Mayr, für dieses wunderbare, gelungene Wochenende und freuen uns jetzt schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr, bei der wir wieder gerne mit dabei sind.

 

Text: Jürgen Lantermann

  Copyright © 2010 N-Bahn Freunde München e.V.. Alle Rechte vorbehalten.